Ausrüstung   |   Farbentheorie   |   Farbfotos   |   Kinderfotos   |   Komposition   |   Licht
Lebewesen   |   Reisen   |   Abzüge   |   Startseite   |   Sitemap   |  
Impressum

 
Inhalt
 

Licht richtig einschätzen

Sonnenlicht
 
Kontrast mildern
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 


weitere interssante Themengebiete:

 
AUSRÜSTUNG
 
FARBEN BEEINFLUSSEN
 
FARBFOTOS
 
KINDERFOTOS
 
KOMPOSITION
 
LEBEWESEN
 
REISE - FOTOGRAFIE
 
ENTWICKLUNG UND ABZÜGE
 

 

Elefant im Zoo Pyramide in Veracruz Sonne durch Wolken Junge gestylt

SONNENLICHT

 

Obwohl die Welt bei strahlender Sonne reizvoller erscheint, ist Sonnenlicht nicht unbedingt die beste Voraussetzung zum Fotografieren. An einem sonnigen Tag bei tiefblauem Himmel wirft die Sonne sehr dichte Schatten mit scharfen, harten Rändern. Wenn Sie den Standpunkt und den Bildausschnitt nicht sorgfältig auswählen, wird das Ergebnis enttäuschend sein.


 

Jede digitale Kamera kann Helligkeitsextreme nur in begrenztem Umfang wiedergeben. Die hellen Spitzlichter und dichten Schatten, die starkes Sonnenlicht erzeugt, können diesen Helligkeitsspielraum leicht überschreiten, so dass Fotos mit detaillosen Schatten und überhellen Spitzlichtern entstehen.

Sie vermeiden dieses Problem am besten, wenn Sie Standpunkt und Bildausschnitt so wählen, dass diese Helligkeitsextreme ausgeschlossen sind. Suchen Sie sich entweder eine Anordnung, bei der der größte Teil des Bildes im Schatten liegt, oder wählen Sie einen Standpunkt, von dem aus die Schatten kleiner sind.

Um festzustellen, ob der Kontrast für die jeweilige Einstellung der Kamera zu groß ist, nehmen Sie mit dem Belichtungsmesser eine Nahmessung von den hellsten und dunkelsten Bereichen des Motivs. Wenn diese den Wert 8 überschreitet, werden Sie zu wenig Detail erhalten. Weil unsere Augen viel anpassungsfähiger als der CMOS Sensor bzw. Film sind und die Extreme ausgleichen, erscheint ein Foto oft kontrastreicher als das mit den Augen wahrgenommene Motiv. Um das zu vermeiden, sollte man das Motiv mit halbgeschlossenen Augen betrachten.

 

Einige Beispiele


In diesem Foto sind Spitzlichter und Schatten schlecht verteilt, so dass der Kontrast zu groß ist und beide Bereiche zu wenig Detail zeigen.

 

 


Für das Foto des jungen Pärchens wurde der Standpunkt so gewählt, dass der größte Teil des Bildfeldes im Schatten lag. Die Belichtung wurde entsprechend berechnet. So stören auch einige Spitzlichter nicht.

 

 


Der Standpunkt für dieses Strandfoto wurde so ausgesucht, daß die von der Sonne erzeugten Schatten nur wenig störend wirken und den Kontrast auf ein Minimum reduzieren.

Nächstes Kapitel: Kontrast verfeinern

Nächstes Hauptthema: Fotografieren von Menschen

Anzeige

Löschen Sie Ihre schlechten Fotos nicht.
Verkaufen Sie sie!

 

 
Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Details ansehen:
Datennutzung durch Google

 

 

 

 

 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 

 
 
     

Startseite  |  SiteMap  |  FAQs  |  Kontakt

۰ Fotografie1.info ۰